IFA / VT-Balintgruppe

Interaktionsbezogene Fallarbeit / VT-Balintgruppe
FÜR ALLE FACHRICHTUNGEN

Laut aktueller Corona-Verordnung in Hamburg (Stand 20.08.2021; Teil 4 Bereichsspezifische Vorgaben §19) dürfen Aus- und Fortbildungen unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften und mit Hygienekonzept weiter stattfinden. Solange diese Regeln gelten, finden die geplanten Gruppen in der Praxis statt. Um die Regeln einhalten zu können, sind die Gruppen aktuell auf 7 Teilnehmer*innen begrenzt. Ein Impfnachweis bzw. negativer Schnelltest ist vorzulegen.

Die Fallarbeit ist mit 30 Stunden ein Bestandteil des Curriculums Psychosomatische Grundversorgung. Der 50-stündige Kurs „Patientenzentrierte Kommunikation“ sollte vor der Teilnahme bereits absolviert sein. Aber auch unabhängig von dem Curriculum ist eine Teilnahme möglich. Zur Abrechnung der Ziffern 35100 und 35110 EBM 2000plus müssen die Stunden über mindestens 6 Monate verteilt sein. Die Gruppen sind fachübergreifend anerkannt durch die Ärztekammer Hamburg sowie die Kassenärztliche Vereinigung Hamburg.

Aktuelle Mittwochs-Termine 2021:

Mittwochs finden die Gruppen von 17:00 bis 21:00 Uhr (= 5 UE, 100,- €) an folgenden Terminen statt:

15.09.21 / 27.10.21 / 10.11.21 / 15.12.21
12.01.22 / 09.02.22 / 09.03.22 / 30.03.22 / 27.04.22 / 18.05.22 / 15.06.22

Aktuelle Freitags-Termine 2021:

Freitags finden die Gruppen von 09:00 bis 17:00 Uhr (= 10 UE, 200,- €) an folgenden Terminen statt:

10.09.21 / 29.10.21 / 19.11.21 / 10.12.21
07.01.22 / 18.02.22 / 25.03.22 / 06.05.22 / 17.06.22 

Bitte melden Sie sich für jeden Termin separat per E-Mail bei Frau Hoffmann (Veranstaltungsorganisation) an: hoffmann@almutdorn.de.
Die Reservierung erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen. Der Kostenbeitrag wird nach der Teilnahme in Rechnung gestellt.
Absagen zugesagter Termine sind bis zu 7 Tage vorher kostenfrei möglich,  bis zu 48 Std. vorher erheben wir Ausfallhonorare von 50% bzw. ab 24 Std. vorher von 100%, sofern der Platz nicht anderweitig vergeben werden kann. Bei zusätzlichem Aufwand wie z.B. Umbuchungen, Geldrücküberweisung, Nachdruck von Teilnahmebescheinigungen oder Rechnungen usw. wird eine Bearbeitungsgebühr von 20 Euro erhoben.