Terminvereinbarung

Die Terminvereinbarung erfolgt nach Absprache und gerne per Email.
Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung mit Frauen in Krisensituationen weiß ich, wie wichtig eine kurzfristige Beratung in solchen Situationen ist und wie schwierig es manchmal für Betroffene ist, für sich den „richtigen“ Weg zu finden in der Vielzahl von Angeboten für Betreuung und Behandlung. An dieser Stelle möchte ich Sie unterstützen, und zwar mit einzelnen Beratungs-/Therapiegesprächen. Je nach Bedarf werde ich Ihnen weitere Maßnahmen und evtl. auch eine Psychotherapie bei einer kompetenten Kollegin vermitteln, mit der meine Praxis für Gynäkologische Psychosomatik vernetzt ist.

Die Abrechnung erfolgt entsprechend der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP). Ein Einzelgespräch (50 Min.) wird demnach mit derzeit 100,55 € in Rechnung gestellt. Auch das erste Gespräch ist bereits kostenpflichtig.

Private Krankenkassen

Die Regelungen der Privaten Krankenkassen zur Kostenübernahme sind sehr unterschiedlich und hängen zudem von der Art des Versicherungsvertrages ab. Da eine Approbation und Eintragung ins Ärzteregister vorliegt, werden in der Regel die Kosten der ersten fünf (probatorischen) Gespräche erstattet, somit also auch ein einzelnes Beratungs-/Therapiegespräch.

Beihilfe

Die Beihilfe übernimmt in der Regel, wie auch die privaten Versicherungen die ersten fünf probatorischen Sitzungen (Probestunden) ohne weiteren Therapieantrag, somit also auch ein einzelnes Beratungs-/Therapiegespräch.

Gesetzliche Krankenkassen

Gesetzlich Versicherte müssen meist die Kosten eines einzelnen Gesprächs selber tragen; in Einzelfällen erstatten die Versicherungen die Kosten, wenn die Dringlichkeit deutlich gemacht werden kann. Die Abrechnung erfolgt auch hier entsprechend der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP). Ein Einzelgespräch (50 Min.) wird demnach mit derzeit 100,55 € privat in Rechnung gestellt. Auch das erste Gespräch ist bereits kostenpflichtig.

Selbstzahler

Sie können natürlich jederzeit die Kosten selbst übernehmen.

Paargespräche

Gespräche, die Sie als Paar wahrnehmen werden grundsätzlich von Krankenkassen nicht übernommen, gehören damit zu den Selbstzahlerleistungen. In der Regel werden dafür 1,5 Std. mit 150 € in Rechnung gestellt.

Beratung, Supervision und Selbsterfahrung

Liegen keine sogenannten „Psychischen Störungen“ vor, werden Gespräche eher als Beratung, Supervision oder Coaching bezeichnet und sind somit keine Kassenleistung. Supervision und Selbsterfahrung sind zudem Teil der ärztlichen wie psychotherapeutischen Aus- und Weiterbildung. Auch in diesem Rahmen übernehmen Sie die Kosten selber, manchmal übernimmt der Arbeitgeber einen Anteil.