FINE Qualitätsnetzwerk Frauenpsychosomatik:

www.fine-hh.de    info@fine-hh.de

Aus dem 2010 gegründeten Qualitätsnetzwerk hat sich das Projekt FINE (Frauenpsychosomatik im Netzwerk) entwickelt, in dem die interdisziplinären Spezialisten sich auf einer eigenen Website miteinander und sichtbar nach außen vernetzen.


Unser nächstes FINE-Treffen

findet statt am 31.03.2018 um 19:30 Uhr im Seminarraum der Kinder-Jugend-Psychiatrie im Werner-Otto-Institut.
Bodelschwinghstr. 23 (Nebeneingang über die Elisabeth-Flügge Str.)
22337 Hamburg

Thema: NN
Referentinnen: N.N.

Weitere Termine FINE-Treffen: 21.03.18 / 16.05.18 / 26.09.18 / 21.11.18

Die Veranstaltung wird mit 4 Fortbildungspunkten bei der ÄK Hamburg zertifiziert.
Almut Dorn und Catrin Mautner


Was ist FINE?

Seit April 2010 findet alle drei Monate Mittwochs ein interdisziplinärer Austausch zu gynäkologisch-psychosomatischen Themen statt. Frau Dr. Mautner und ich freuen uns über interessierte Fachkollegen und Kolleginnen und heißen alle nach vorheriger Anmeldung bei unseren Treffen willkommen.

Wer sich  in die „Netzwerkliste“ mit Angabe der eigenen beruflichen Schwerpunkte und Erreichbarkeit eintragen möchte, kann uns gerne eine Email schreiben: info@fine-hh.de
Wir mailen dann einen Fragebogen zu, in den die Daten eingetragen werden können.


Ein Überblick über unsere bisherigen Treffen und Themen

21.04.10 Gynäkologische Psychosomatik – ein großes oder kleines Fachgebiet?
(Dr. phil. Almut Dorn) Gynäkologische Psychosomatik – ein tagesklinisches Angebot
(Dr. med. Catrin Mautner-Lison)

16.06.10 Fallvorstellungen: Paare und ihre postpartale Sexualität aus gynäkologischer
und psychotherapeutischer Sicht (Dr. med. Thomasius und Dr. med. Susanne Quitmann)

17.11.10 Zusammenfassung der Fortbildung vom 29.09.10 zu stationären und eilstationären
Mutter-Kind-Einrichtungen in Hamburg (Dr. phil. Almut Dorn) Peripartale psychische
Probleme rechtzeitig erkennen und behandeln: die Sicht einer Hebamme und
Psychotherapeutin in Zusammenarbeit mit einer Frauenärztin (Viresha Bloemeke und
Dr. med. Dorothee Kimmich-Laux)

30.03.11 Tender-loving-care (Dr. med. Schulz-Züllich); Die gespaltene Frau – Mutterschaft
und öffentliche Kultur (Dr. med. Mautner-Lison)

11.05.11 Ergebnisse ihrer Disstertationsstudie „Postpartales reflexives Empathievermögen“
und neuste Studie zur Frühintervention in Kooperation mit der Beratungsstelle „Von
Anfang An“ (Frau Dr. phil. Dipl.-Psych. Julia Quitmann)

31.08.11 Forschungsprojekt „Mutter-Säuglings-Interaktion und Beziehung“
(Dipl. Psych. Susanne Hommel)

26.10.11 Fälle zum Thema „Unerfüllter Kinderwunsch“ – Interdisziplinäre Sichtweisen und
Herausforderungen (Dr. Susanne Quitmann und Dr. Almut Dorn)

25.01.12 Paarinterventionen im Wochenbett (Dr. Sophia Holthausen-Markou)

28.03.12 Uterus Myomatosus bei Frauen mit unerfülltem oder nicht abgeschlossenem
Kinderwunsch – Beratung und Behandlung (Dr. med. Ingo von Leffern)

13.06.12 Auf- und Ausbau eines Netzwerks Gynäkologische Psychosomatik in Hamburg,
persönliche Vorstellungen

29.08.12 Paar- und Sexualtherapie (Dr. med. Susanne Quitmann); Vorbereitungen zum
Internetauftritt (Dr. phil. Almut Dorn)

07.11.12 Update Pränatalmedizin: Der Praenatest – erste Erfahrungen in der Praxis  –
eine Anregung zur Diskussion (Dr. Lutz Rathmer); Informationen zur geplanten Website
„Frauenpsychosomatik-Hamburg“ (Dr. Almut  Dorn & Dr. Catrin Mautner-Lison)

23.01.13 Psychoonkologie: Die Beratungsstelle der Stiftung phönikks
(Dipl.-Psych. Wiebke Kluth); Umgang mit gynäkologisch-onkologischen Erkrankung
bei jungen Patientinnen (Dr. med. Thea Kimmich-Laux)

27.03.13 Männer in der Geburtsvorbereitung und im Kreissaal
(Dr. med. Steffen Oppermann und Dipl.-Psych. Sven Ustorf)

12.06.13 Psychische Belastung von Eltern nach Frühgeburt und kindbezogene Faktoren:
Einblick in Forschung (HaFEn-Studie) und Klinik (Fallbeispiel einer Fütterstörung)
(Nadine Helle, Psychologische Psychotherapeutin)

21.08.13 Beckenboden als Schnittstelle zwischen Soma, Psyche und Sexualität
(Franziska Liesner, AG GGUP – Gynäkologie Geburtshilfe Urologie Proktologie,
und Dr. med. Wolf Lütje)

23.10.13 Anne-Ev Ustorf stellt ihr Buch „Allererste Liebe“ vor; Bindungstheorie
(Dagmar Brandi)

04.12.13 Genetischer Ultraschall oder PEKIP oder beides? (Dr. Hans Albrecht von Waldenfels)

19.03.14 Grenzgänge(r) in der Reproduktionsmedizin (Prof. Dr. Christoph Dorn)

09.07.14 Begleitung von Frauen und Paaren nach spätem Schwangerschaftsabbruch –
eine Auswertung von 25 Interviews (Dipl.-Psych. Karen Brack)

08.10.14 Sexarbeit – eine Arbeit wie jede andere? Anstoß zur Diskussion über ethische
Bewertungen und Rechtslage im Vergleich. (Dr. Thea Kimmich-Laux)

10.12.14 Psychosoziale Beratung im Rahmen von Pränataldiagnostik (Maren Weidner
Profmilia, Marina Knopf Familienplanungszentrum,  Monika Friedrichsen SkF)

04.02.15 Geburtsmethoden bei intrauterin verstorbenen Kindern:  Eine Kasuistik
aus der psychotherapeutischen Praxis (Dr. Katharina Wohlberg); Standpunkt der
Geburtsklinik (Dr. Uwe Herwig)

01.04.15 Social Freezing (Prof. Dr. Nawroth & Dr. Almut Dorn) & 5-Jahres-Feier FINE

03.06.15 Auswirkungen von Substanzkonsum in der Schwangerschaft sowie
Konsequenzen/Hilfemöglichkeiten (Irene Ehmke & Dr. Ralph Raben)

30.09.15 Die Geschichte der Menstruation (Dr. med. Emine Çetin)

09.12.15  Gewalt gegen Frauen – Hintergrund, Aktuelles und Hilfsangebote in Hamburg (Iris Hannig-Pasewald)

02.03.16  Nachlese zum dgpfg-Kongress „Wundertüte Elternschaft. Fortpflanzung 2.0“

13.07.16  Jugendsexualität heute (Dr. phil. Urszula Martyniuk)

14.09.16  Filmvorführung mit Podiumsdiskussion im Abaton „24 Wochen“

30.11.16  Studie „ungewollt kinderlose Frauen und Männer“ des Delta-Instituts (Dr. med. Catrin Mautner) / Zahlen und Fakten zum Thema Fehlbildungen bei Kindern, die mit Hilfe der Reproduktionsmedizin entstanden sind (Prof. Dr. med. Annika Ludwig)

25.01.17  Eizellspende:  Gesetzliche Situation und Auslandserfahrungen mit deutschen Paaren (Dr. Katja Schwenn)
Fallvignette aus der Behandlungspraxis (Dipl. Psych. Nina Lilienthal)

17.05.17  Leihmutterschaft: Psychische Aspekte (Dr. Susanne Quitmann), Epigenetische Aspekte (Dr. Saskia Kleier)

13.09.17  Adoptiv- oder Pflegekinder – möglicher „Plan B“ für Kinderwunschpaare? (Gisela Rust und Gabriela Wagener)

29.11.17   Ausschnitte aus dem Film „Wir sind hier!“ – Ein Film von Kindern psychisch kranker Eltern für Kinder, Jugendliche und Erwachsene; Eindrücke aus der Arbeit von wellengang.hamburg (Louise Larbanoix und Jonas Popp)

24.01.17  Erstversorgung Postpartaler Depressionen in der amb. Gynäkologie  und Weiterbehandlung in den Netzwerken Hamburgs (Dr. Hans-Albrecht von Waldenfels, Britta Spanke & Dr. Catrin Mautner)